Frühlingsrisotto

FRÜHLINGSRISOTTO

mit grünem Spargel und Brennesseln (optional)

2 Personen

150 gr Basmati/Risottoreis*

1 Bund grüner Spargel, die Stiele in Scheibchen geschnitten, die Spitzen aussparen

1 Stück Stangensellerie, fein gehackt

1 kleines Stück Lauch, fein gehackt

1 Handvoll frische, junge Brennesseln, fein gehackt

1 Handvoll essbare Frühlingsblüten als Topping (optional)

1 Stück Ingwer, geraspelt

1/2 TL Koriander, gemahlen

1/2 TL Kurkumapulver

1/3 TL Bockshornkleesamen, gemahlen

1/2 TL Kurkumapulver

1 Prise Muskat

etwas abgeriebene Zitronenschale (Bio Qualität)

Salz, Pfeffer

Ghee/Olivenöl

1 EL Ghee/Olivenöl in einem Topf oder einer Pfanne wärmen und den gehackten Lauch kurz dünsten, den Reis dazugeben und einige Minuten bei schwacher Temperatur glasig anrösten. Mit 1 1/2 facher Menge Wasser aufgießen (es sollten ca. 2 Finger breit Wasser über dem Reis sein), etwas salzen, kurz umrühren, zum Kochen bringen, Deckel drauf geben und bei schwacher Hitze einige Minuten köcheln lassen. Sellerie, Spargel (außer den Spitzen) und die Brennesseln dazugeben, gut umrühren und circa 10 Minuten köcheln lassen (bei Bedarf noch Wasser dazugeben). Inzwischen das Gewürz Masala (Gewürzmischung) zubereiten: 1 TL Ghee in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen und alle Gewürzpulver dazugeben, umrühren oder schwenken. Zum Schluss den geraspelten/gehackten Ingwer dazugeben und kurz mitrösten. Das Gewürz Masala unter den Reis mischen, mit Salz, Pfeffer und der abgeriebenen Zitronenschale abschmecken und zuletzt noch die Spargelspitzen vorsichtig unterheben. Den Herd ausschalten und den Reis noch einige Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen.

Anrichten und mit den essbaren Blüten garnieren.

Tipp: dazu passen wunderbar geröstete Pinienkerne oder Cashewkerne als knackige Komponente.

*als Alternative eignen sich auch Naturreis, Bulgur, Quinoa, Gerste usw. Auf die unterschiedlichen Garzeiten achten.

Namaste, Marion